Qype: FriedrichstadtPalast in Berlin-Mitte

Wir haben den Friedrichstadtpalast für die Vorstellung Yma besucht.
Von aussen gut beleuchtet aber doch unscheinbar und innen sieht man dann auch warum es Palast heißt.
Schönes Ambiente. Sehr freundliche Mitarbeiter, die alle gepflegt und modisch aussehen.Da sitzt jedes Hemd und jeder Handgriff.
Die Plätze im Saal selber sind bequem und man kann ohne Probleme die Vorstellung komplett schauen.
Das zurecht finden ist nicht ganz so einfach, aber dafür steht an jedem Eingang ein Mitarbeiter des Friedrichstadtpalast, der einen auf Wunsch auch zum Platz führt.
Die Preise sind gehoben, aber das habe ich noch nie anders erlebt wenn man ein Musical oder Theather besucht, ich fande sogar dass die Preise akzeptabel sind.

Man kann sogar etwas Geschichte des Friedrichstadtpalast dort erleben und sehen, was in der Nähe noch für Theater angesiedelt sind.
Ausserdem kann man direkt nebenan im Gebäude des Palastes den Quatsch Comedy Club besuchen.

Zu YMA:
Man findet gar nicht dir richtigen Worte dafür um diese Spektakel der Sinne auf der Bühne zu beschreiben. Tänzer, Akteure und Sänger sind einfach nur spitzenklasse und es macht Spass diesen zuzuschauen.
Noch ein kleiner Tipp: Wenn man das nötige Kleingeld übrig hat, kann ich die Plätze in den ersten beiden Reihen empfehlen. Da ist man so nah am Geschehen, dass man das Stück noch besser wahrnimmt.

Das Bühnenbild abwechslungsreich, vielfältig und eine sehr moderne Bühne. Man ist doch überrascht, was man alles aus einer Bühne machen kann und auch wie schnell.
Dieses Musical/Variete Stück bekommt man mit viel Haut von beiden Geschlechtern, schöne Musik und ein super ausgetüfteltes Programm.
Auch die Zwischenstücke sind zu empfehlen und regen zum Nachdenken an.

Fazit: Einfach begeisternd und ich würde es mir sogar nochmal anschauen!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.