Qype: Naturtierpark Ströhen in Wagenfeld

Der Naturtierpark ist in 2 Teile unterteilt. Teil 2 ist kostenlos und ich möchte dies zuerst beschreiben. In dem Teil findet sich auch das Restaurant an. Das Essen kann ich nicht bewerten, aber es wird überall Bratwurst, Currywurst und Pommes angeboten. Diese ungesunden Mahlzeiten mögen ja schmecken, aber 2,30 Euro für eine Bratwurst finde ich unverschämt. Definitiv zu teuer und nicht zu empfehlen.

Im Teil 2 gibt es einen Ziegengehege welches auch begehbar ist, da die Ziegen aber so sehr auf das Futter aus sind, haben wir uns nicht ins Gehege getraut. Das Futter selber für 1 Euro ist ok und die Menge für das Geld in Ordnung.

Zu den Tieren im Teil 2. Man findet hier Ziegen, Hasen, Tarpan, Flachlandwisente, Eur. Damhirsch, Luchs, Eur. Wachtel, Dybowskihirsch, Sikahirsch, Zwergpony, Zackelschaf, Schaf, Soay-Schaf, Eur. Mufflon, Mitteleur. Wildkatze, Waschbär, Uhu, Turteltaube, Hohltaube, Burunduk.

Ich kenne mich nicht allzu gut mir Gehegen und benötigter Größe dieser aus. Aber man kann sagen, dass manche Käfige sehr sehr klein sind und die Tiere einem leid tun. Wie auch mein Vorposter schon gesagt hat, das Gehege des Waschbärs ist nicht zumutbar für die putzigen Tiere.
Es gibt zum Glück nicht nur solche Fälle, hier muss der Betreiber aber auf jeden Fall nachrüsten. Ein gutes Beispiel dafür ist der kostenlose Tierpark Olderdissen in Bielefeld.

So und nun zum Teil 1, für den man bezahlen muss. 12 Euro ist schon sehr viel und die Preise wurden erst erhöht von 10 auf 12 Euro. Wenn man dann auch im Teil 1 die teilweise nicht tiergerechte Haltung sieht, fragt man sich ob der Preis wirklich gerechtfertigt ist. Ich fande den Besuch sehr schön, würde den Zoo aber durch einen erneuten Besuch nicht mehr unterstützen wollen.

Zu den Tieren im Teil 1 sind folgende Zwergzebu, Kulan, Vollbartmeerkatzen, Grüne Meerkatze, Gibbons, Tapir, Geparden, Zebra, Kamel, Dromedar, Alpaka, Puma, Tiger, Esel, Lama, Emu, Nyala Antilope, Banteng, Sikatunga, Axishirsch, Serval, Kronenkranich, Swinhoe, Temmincktragopan, Vögel, Grünflügelara, Ararauna, Paradieskosarka, Jungfernkranich, Mandschurenkranich, Gänse, Kanadagans, Parmakänguruh, Schwäne, Enten, Flamingo.

Die Listen der Tiere habe ich vom Prospekt des Naturtierparks übernommen.

Der Rundgang des Parks ist sehr gut angelegt, sodass man alle Tiere sehen kann, solange diese natürlich im Gehege umherlaufen. Es gibt auch kleine Totenkopfäffchen, und Stachelschweine, Zebras etc. Die Vielfalt der Tiere ist schon sehr groß und man sieht auch exotische Tiere und nicht nur die aus der heimischen Tierwelt.

Leider konnten wir nicht an der Tierschow teilnehmen, weil wir zu spät dafür waren, aber nach den Kommentaren der Vorposter ist dies glaube ich auch besser so. Auch das Elefantenreiten war in unseren Augen nicht tiergerecht. Die Elefanten sahen irgendwie unglücklich und alt aus. Und dazu kommt noch, dass das Reiten für 2 Runden 3 Euro kostet, auch wieder eine Unverschämtheit, wenn man die Haut der Elefanten sieht, sehen die Elefanten nicht sehr oft Wasser zum besprühen.

Mein Fazit ist, auch für Kinder ist der Eintritt für 8 Euro auch noch teuer, Familien (2Erwachsene+2Kinder) bezahlen 36 Euro, das sind 2 Euro weniger als der reguläre Preis. Überteuert, nicht immer tiergerecht, und nicht etwas für öfters. Wer die exotischen Tiere mal sehen möchte kann auch einen hochwertigen teuren Zoo besuchen, da wird ihm das vielleicht besser gefallen. Aber da nicht alles schlecht war, gebe ich dem Tierpark noch 3 Sterne, auch dafür dass er einen kostenlosen Bereich hat, wenn man nur spazieren möchte und da kann man dann auch ein paar Tiere sehen.

Der Abzug der Sterne bezieht sich auf die teilweische nicht kuriose Tierhaltung und das persönliche Empfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.